fbpx

„Seit acht Jahren stellen wir unsere Zeit für die Suche nach dem geeigneten Mitarbeiter oder dem passenden Job zur Verfügung. Wir sehen uns als Bindeglied zwischen Wirtschaft und Arbeitsmarkt und vermitteln Personal vom Hilfsarbeiter bis zum Geschäftsführer“, sagt Helmut Kiennast, der den Personaldienstleister KiWORK 2008 gegründet hat. Inzwischen sind in den Standorten Wartberg, Haid, Ried im Innkreis und Wien zwölf interne Mitarbeiter beschäftigt, die rund 200 externe Mitarbeiter betreuen. „Wir haben etwa 8000 Personen in unserer Datenbank. Ein großes Thema für uns ist natürlich auch der Fachkräftemangel in den Unternehmen, für die es gilt, qualifiziertes und motiviertes Personal zu finden“, so Kiennast.

Werte wie Ehrlichkeit und Transparenz gegenüber Mitarbeitern und Kunden stehen für den gebürtigen Wartberger im Vordergrund. „Wir sind uns unserer sozialen Verantwortung immer bewusst. Über den Tellerrand sehen und Menschen zu helfen, ist uns nicht nur im eigenen Unternehmen wichtig. Jährlich veranstalten wir aus diesem Grund die mittlerweile fest etablierte KiWORK Charity Kart-Trophy‘, bei der wir unsere Kunden einladen, mit uns gemeinsam für einen guten Zweck ein Rennen zu fahren. Das erfahrene Preisgeld kommt Kindern zugute, deren Schicksale bewegen und wo wir uns wünschen, dass wir neben den oft dringend benötigten Heilbehelfen oder Therapien auch ein wenig Freude in ihr Leben zaubern können.“